top of page
  • AutorenbildJuli Holz

Dj-Mix "Musik als Wissensmaschine"

Aktualisiert: 7. Feb. 2021

Für einen Kurs an der Humboldt-Universität zu Berlin habe ich einen Dj-Mix mit gesprochenen Worten von mir aufgenommen.

Für einen inspirierenden Kurs and der Humboldt-Universität zu Berlin habe ich einen speziellen Dj-Mix aufgenommen.

Diesen Sommer habe ich einen DJ-Mix mit gesprochenen Worten von mir aufgenommen, in dem ich einige Gedanken zum Thema gesammelt habe, was Musik für uns bedeuten kann. Der Anfang ist eine Sammlung von Adjektiven zur Beschreibung des abstrakten Klangs. Ich wollte mich meiner Angst nähern, nicht über Musik sprechen zu können.


Offizieller Projekt Text

Sie hören einen Dj-Mix mit gesprochenen Gedanken.

Ziel dabei war es, Musikstücke in einem Mix zu verbinden und eine Atmosphäre zur

Kontemplation über Musik zu schaffen. Ergänzt wird der Mix durch gesprochene freie

Gedanken, Fragestellungen, Reflexionen und Adjektive zur Beschreibung von Klang. Bei

der Anfertigung von Dj-Mixen geht es mir hauptsächlich darum eine Art „Flow“ zu

erzeugen, welcher auch einen Gedanken-Flow anregen kann. Es stellt für mich eine

Herausforderung dar, rein assoziativ zu arbeiten, um sich dem Themenkomplex Musik

künstlerisch zu nähern.

Bei den Fragestellungen dreht es sich um die Themen „wie drücken sich Gefühle des

Schmerzes aus“ oder „wie verkörpert Musik ein Gefühl des Schwebens?“ Mich interessiert

vor allem der kommunikative Aspekt von Musik. Was vermag Musik auszudrücken, dass

durch andere Kunstformen unmöglich erscheint? Vor allem wollte ich mich auch von der

Angst befreien, nicht über Musik reden zu können und mich der Problematik deshalb rein

assoziativ nähern.

Als Dj hat mich schon immer interessiert, welche Musikstücke zusammenpassen und wie

sie sich in einen Sinnzusammenhang setzen lassen, um eine Art Dramaturgie aufzubauen.

Was ist das besondere an einem Dj-Mix? Welchen Einfluss hat meine Stimme auf den

Mix? Ich habe versucht, möglichst viele neutrale Adjektive zum Beschreiben von

abstraktem Klang zu sammeln. Durch die parallele Aufnahme meiner Hörerfahrung, habe

ich mich an die Schwierigkeit der Beschreibung von Klängen mit Worten herangetastet. Es

handelt sich um den Versuch eines experimentellen Podcast-Mix. Am besten ist der Mix

mit Kopfhörern zu genießen.


Link zur offiziellen Projektseite mit den Beiträgen aller Teilnehmer




6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page